Ein Konzert mit 1001 Klängen mit Marie Louise und ihrer Band im Mauerwerk

Zeitweise war es tatsächlich märchenhaft mit welcher Klangvielfalt die Band ihre Songs an diesem Abend im Mauerwerk intonierte. Neben der typischen Besetzung mit Schlagzeug, Gitarren und Piano überraschen die Musiker immer wieder mit besonderen, teilweise sphärischen Sounds, die sie der Ukulele und dem Geigenbogen entlockten. Die mehrsprachige Texte der erfahrenen Sängerin Marie Louise rundeten die Stimmungen immer wieder ab, ebenso überraschte Sie bei einigen Stücken mit ihrem kräftigen Ausdruck. Ganz liebevoll und emotional wurde es zum Schluss mit „Schläft ein Lied“ mit einem Text von Joseph von Eichendorff – ein sehr stimmungsvoller Abschied aus dem Konzert im Mauerwerk.