Mauerwerk

Spannende Events & innovative Küche - Neues in alten Mauern

Mitten in Herrenberg ist mit dem Mauerwerk eine neue Location entstanden, die in idealer Weise Kultur und Gastronomie miteinander verbindet. Musik, Comedy, Film, Literatur und eine außergewöhnliche Küche, stehen im Mittelpunkt eines abwechslungsreichen Kulturangebots. Das historische Backsteingebäude mit seiner über 110-jährigen Geschichte, prägt das einzigartige Ambiente des Mauerwerk.

Im März 2013 startete das Projekt „Mauerwerk – Kultur genießen“ in einem außergewöhnlichem Ambiente mitten in Herrenberg mit feiner Gastronomie und einem spannenden und abwechslungsreichen Kulturprogramm.

Mauerwerk Speiseraum25

Die Idee zum MAUERWERK entstand im Frühjahr 2011 als Heinz Stoll mit seiner Frau Jeanette ihren Sohn Johannes bei dessen Weltumsegelung in Panama besuchten. Der Kultur- und Eventbereich war für keinen der beiden Neuland. Heinz Stoll, Geschäftsführer des  Herrenberger Internetdienstleisters UDG, organisierte bereits in den 70-er Jahren Konzerte. Atomic Rooster, Wishbone Ash, Frumpy und MC5 hießen die Bands, die er damals nach Herrenberg holte und die in der Viehversteigerungshalle auftraten.

Johannes Storost ist Mitbegründer des Kunst- und Kulturvereins Herrenberg, der regelmäßig Veranstaltungen in der Region organisiert. Das Handwerk des Veranstaltungskaufmannes lernte er im Theaterhaus Stuttgart. In dieser Zeit konnte er wertvolle Kontakte zu Künstlern und Agenturen aufbauen, die nun auch dem MAUERWERK zu Gute kommen und in der neuen Location von Anfang an für ein facettenreiches und qualitativ hochwertiges Programm sorgen.

Von der Idee damals im Frühjahr 2011 bis zur Fertigstellung im März 2013 war es ein langer Weg. Vor allem die Komplettsanierung des 115 Jahre alten Backsteingebäudes, die es in kürzester Zeit umzusetzen galt,  hat sich als große Herausforderung erwiesen.

Zum Mauerwerk Imagefilm