Armin Fischer klimpert im Mauerwerk

Eigentlich ist er ein Ausnahmetalent als Pianist. Eigentlich spielt er die schwierigsten Stücke wie ein Gott. Eigentlich sind seine Finger wie gemacht für die Tasten. Eigentlich will er uns das Gegenteil beweisen.

Armin Fischer zeigt im Mauerwerk, dass er das Klavier und das Spiel mit den Tasten herausragend gut versteht. Gleichzeitig ist er ein Comedian von höchster Qualität. Er ist natürlich, spontan und überzeugt dadurch, dass er keine Rolle spielt, sondern so ist wie er ist – einfach Armin Fischer.

Es macht Spass ihm zuzuschauen, ihm zuzuhören. Jeder Satz ist ein passender Gag und gefüllt mit überraschendem Wortwitz.

Er beschreibt seine Beziehung zu seinem Klavierlehrer genau so eindrucksvoll, wie seine „Dienstfahrten“ auf dem Kreuzfahrtschiff. Ja, er ist ein Weltreisender, da er mit dem Urlaubsdampfer in allen Ecken der Meere gelandet ist und seine musikalischen und menschlichen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Passagieren machen durfte.

Auch wer sich nicht für Klaviermusik interessiert hat – an dem Abend hat sich zumindest jeder in den Musiker verliebt.