Brian Chartrand erzählt im Mauerwerk von der Brutstätte der Popmusik

Begeistert erzählt Brian Chartrand von den Anfängen der Popmusik in den USA. Eine echte Brutstätte entwickelte sich im Laurel Canyon wo sich damals bei uns noch unbekannte Namen, wie „The Mamas and the papas“, David Crosby, Bob Dylan, Stephen Stills, The Doors und viele mehr entwickelten und in den unterschiedlichsten Formationen zusammentrafen. Das muss eine enorm fruchtbare und kreative Zeit gewesen sein, in der über die Jahre extrem wichtige Begegnungen der besten Musiker stattgefunden haben.

Wir kennen aus dem Mauerwerk den beeindruckenden Auftritt im vergangenen Jahr von Brian Chartrand mit seiner Band „The Sweet Remains“. So war es bei diesem Konzert eine interessante und aufklärende Reise, die mit echten Hits aus den 70er- und 80er-Jahren. Drei echte Musikprofis aus den USA, die wir auf ihrer Reise durch Europa kennenlernen durften.