CAROLIN NO begeistert im Mauerwerk

Unglaublich was Carolin No an Gefühlen, Seele und Stimmung auf die Bühne zaubern.

Diese Musikformation gehört zur absoluten Spitzenklasse !!

Von der ersten Minute bis zur letzten Zugabe spürte man das Knistern zwischen den hervorragenden Musikern und dem begeisterten Publikum. Carolin No sind in vieler Hinsicht außergewöhnlich: persönlich, ehrlich, schön und einfach wunderbar anders, als die übliche Popmusik-Kost. Die Stimmen sind bewegend, der Bass klangvoll und manchmal fast brutal. Englische Texte wechseln sich ab mit Französisch und Deutsch. Die Musiker beherrschen alles, was Gefühle erzeugt. Da fehlen neben Tasten- und Saiteninstrumenten auch kein Elektrobeat und Akkordeon. Der Cellist Tilmann Wehle ergänzt das Duo Caro und Andi Obieglo zum Trio. Eine sagenhafte Musiker-Kombination die auch nach zwei Stunden Bühnenshow immer noch alles gibt und das Publikum fasziniert.

Und ein interessantes Experiment ist auch gelungen. Der Song „Year of November“ läuft auf der Leinwand in der Hafensommer-Version als „stilles Playback“ mit. Da muss alles auf die Sekunde genau stimmen. Das Zusammenspiel zwischen Livemusik, Gesang und den erhebenden Videosequenzen im Hintergrund ist beeindruckend.