Mauerwerk: Der neue Krimi von Schorlau wie immer hochpolitisch – Der grosse Plan

Ungerecht ist es nicht, dass gerade wir in Deutschland einen großen Teil der Milliarden Euro stemmen müssen, die jährlich nach Griechenland fließen. Der Zweite Weltkrieg hat uns dies beschert. Damals waren die Deutschen dicke dabei, Lebensmittel, Tabak und weitere Waren millionenfach aus Griechenland zu schleppen um sich daran zu bereichern. Zurückgelassen haben die deutschen Soldaten und Plünderer Hungersnot und Elend.

Wolfgang Schorlau schafft es immer wieder die richtigen und wichtige Quellen anzuzapfen um den Themen und Problemen auf den Grund zu gehen. Jahrelange Recherchen sind dazu notwendig und ein erfahrenes Netzwerk aus Wissenschaftlern und gewissenhaften Redakteuren.

Ein faszinierender Abend im Mauerwerk mit den Hauptfiguren Dengler und Olga in DER GROSSE PLAN, die auch in diesem Roman wieder erfolgreich die verwirrten Fäden in die Hände bekommen um z.B. die Entführung einer in Athen lebenden Mitarbeiterin des Auswärtigen Amtes aufzuklären – natürlich geschehen mit einem politisch motivierten Hintergrund.