Die braven Wilden – Ton Steine Scherben im Mauerwerk

Wer kennt sie nicht, die sanfteren Lieder, wie „König von Deutschland“ und „Junimond“, die mit Rio Reiser einem breiten Publikum bekannt wurden. Dagegen klingen die Protestlieder, wie „Macht kaputt was euch kaputt macht“ und „Keine Macht für niemand“ schon deutlich revoluzzionärer. Die Kapfeslust des Sängers Gymmick ist direkt spürbar und er drischt seine Akustikgitarre gnadenlos bis zum letzten Ton. Kai Sichtermann am Bass und Schlagzeuger Funky Götzner bringen den richtigen Rhythmus und unterstützen den fetten Rocksound. Eine Mischung aus Nostalgie und Bewunderung ist beim Publikum im Mauerwerk spürbar. Ein schöner Abend mit persönlichen und individuellen Erinnerungen.