Frauengold Stars im Mauerwerk

Was Birgit Kruckenberg-Link und Susanne Geiger hier auf der Mauerwerk Bühne präsentiert haben, war erste Sahne. Erster Auftritt im Mauerwerk vor ausverkauftem Haus. Das ist genial.
Wer kannte sie nicht, die Flasche „Frauengold“, aus der die Alkohol-Glückstropfen für die einsame Frau von gestern entnommen wurden. Da konnte die Frau noch Frau sein und das Bügeln, Waschen und Mannversorgen ging fast von alleine. Da war die Geschlechterwelt noch in Ordnung.
Hervorragend gespielt von den beiden Künstlerinnen in den Rollen von Frau Dr. Renate Geigenhals und Margot Finkbeiner. Ein ungleiches Paar, das diese Konflikte hervorragend darstellt und auch zu Lösungen führt. Spannend ist jedoch die Mischung aus Unterhaltung, Witz, kräftiger Satire und der provokanten Art mit den Themen in der heutigen Zeit umzugehen. Da wird kein Thema ausgespart, das Frauen auch in den schwierigen Lebensabschnitten betrifft. Herausragend gut die beiden Stimmen der Kabarettistinnen und die hervorragende musikalische Begleitung am Klavier – ein-, zwei- und vierhändig.
Heimchen am Herd und engagierte Feministin – ein Duo das garantiert nicht zum letzten Mal auf der Mauerwerk Bühne stand.