Klaus Graf, Ernst Mantel, Christoph Neuhaus im Mauerwerk

„Talk & Tones“, seit vier Jahren ein absolutes Highlight im Mauerwerk, präsentierte dieses Mal den Saxofonisten Klaus Graf. Klaus Graf ist seit 2002 Professor an der Musikhochschule Nürnberg und begann bereits als 9-Jähriger mit seinem ersten Blasinstrument – einer Es-Klarinette – im Musikverein zu spielen. Der Mauerwerk-Abend „Talk & Tones“ hat bereits einige bekannte Bühnenkünstler nach Herrenberg gebracht. Klaus Graf erzählt im Gepräch mit Ernst Mantel von interessanten Begegnungen, wie z.B. mit Anke Engelke, Andi Maile, Til Brönner, Sammy Nestico und Phil Woods. Neben seinen Auftritten in unterschiedlichsten Jazz-Formationen ist Klaus Graf seit vielen Jahren Leiter der SWR-Bigband.

Das musikalische Können zeigten Klaus Graf und Christoph Neuhaus in den Gesprächspausen auf der Mauerwerk Bühne. Da wurde viel improvisiert und es entwickelten sich hochprofessionelle Scenen mit vielen Blues- und Jazz-Komponenten, die vom kraftvollen Sound und hervorragenden Solis bis zu ruhigen, sehr gefühlvollen Passagen reichten. Als Zugabe gab es noch eine Parodie auf „She’s fresch“ von Kool and the Gang mit einem schwäbischen Text von Ernst Mantel: „Schieß‘ Frösch“.