Uli Böttcher Ü40 im Mauerwerk

Ist es nun gut oder schlecht, die 40 überschritten zu haben?

Einige der  Ü40er haben die 68er erlebt und überlebt, sind heil aus Drogengefahr und sexueller Befreiung herausgekommen und verstehen trotzdem ihre Kinder im pubertären  Alter zwischen 12 und 19 nicht. Klar ist, der MANN steckt in Schwierigkeiten und kämpft um sein wahres ICH und um die nächste Hälfte seines Lebens.

Böttcher meint, dass der Sex seltener, jedoch deutlich besser wird. ER und SIE kämpfen nicht mehr darum, wer im Bett oben und wer unten liegt, sondern die beiden haben sich längst auf die Stellungen geeinigt, bei denen beide auf dem Rücken liegen können. Wie reagiert ER, wenn er erkennt, dass die Haare ganz oben ausfallen, dafür jedoch am Rücken, in den Nasenflügeln und in den Ohren mehr werden? Was, wenn ER erkennt, dass er tatsächlich in der Nacht schnarcht, wie ein Tier? Schön und eindrucksvoll auch die Geschichte seines ersten Besuchs beim Urologen.

Einfach genial, was Uli Böttcher im Mauerwerk zu erzählen weiss – über den MANN ab 40, seine Familie und seine Zukunft.