Wolfgang Schorlau mit neuem Krimi im Mauerwerk

Schon zum zweiten Mal erzählt und liest der Krimiautor Wolfgang Schorlau im Mauerwerk in Herrenberg.

„Am zwölften Tag“ ist eine Geschichte, die dem Privatermittler Dengler direkt unter die Haut geht. Ist doch sein Sohn Jakob direkt in den neuen, spannenden Fall verwickelt und seine Ex (Hildegard) mischt sich als Mutter aktiv in das Geschehen ein. Hätte er nicht seine geliebte, starke Olga an der Seite, wer weiss, wie der Krimi hätte enden müssen …

Wolfgang Schorlau beschreibt seine Figuren so nah und echt, dass man fast glauben könnte, dass er sie inzwischen, zumindest für sich selbst, zum Leben erweckt hat. Nicht nur Dengler, sondern auch Schorlau selbst liebt diese Olga, die Frau, die er nach seinen eigenen Fantasien erschaffen konnte. Da haben uns die Romanschreiber schon etwas voraus, wer von uns Zuhörern und Lesern hat schon die Chance dazu … !?

Alles wird gut! Jakob und seine aktiven Freunde, die gemeinsam gegen die Massentierhaltung kämpfen, überleben die Hölle in der Gefangenschaft der kriminellen Vereinigung und Fleischproduzenten. Ein echter Schorlau mit einem wirklich aktuellen Thema, das uns alle täglich betrifft.