Aufklärung für Erwachsene von Matthias Jung im Mauerwerk

13. Juni 2021

Endlich wieder Kultur im Mauerwerk. Nach dem ersten Montagskino Abend und „TauschRausch“ folgte der dritte Kulturabend auf der Theaterbühne im Mauerwerk mit dem Kabarettisten Matthias Jung.

Er macht seine Scherze über das „Haustier Teenager“ genauso wie über die „Mutter- und Vatertiere“ im Kreise der Familien. Er selbst hat zwei Kinder und weiss wohl von was er redet. Mit seinem Programm „Chill mal … am Ende der Geduld ist noch viel Pupertät übrig“, begeistert er das Herrenberger Publikum.

Chillen ist „in“ und so versucht Jung seinen Sohn mit dem Angebot „Chillen to go“ für das Wandern zu begeistern. Jung weiss, dass die Jungen sich abnabeln müssen. Das ist heute deutlich schwieriger als noch vor ein paar Jahrzehnten. Die Eltern versuchen sich immer mehr den Kindern anzupassen und das zum Leidwesen der Teenager. Jung meint, dass die Kids oft mit 16 noch nicht wissen wo die Waschmaschine steht, wobei die Väter in den Familien zumindest die Richtung kennen würden.

Doch wenn die ersten Freunde und Freundinnen in die Wohnungen kommen, sehen meist auch die Zimmer sauber aus und das Bad ist häufiger besetzt.

 

Zurück zur Übersicht