La Perla glänzt im Mauerwerk

15. Oktober 2014

Flamenco wird seit über tausend Jahren im Süden Europas gespielt. „Café del mundo“ schaffte es bei ihrem Gastspiel im Mauerwerk hervorragend, die Musikträume mit den Einflüssen europäischer Musik, afrikanischen Rhythmen und orientalischen Klängen zu vereinen.

„Die Form der Gitarre erinnert doch stark an den weiblichen Körper“ so Jan Pascal zum Publikum, als er den Inhalt eines seiner selbst komponierten Stücke erklärt. Musik ist Liebe, Poesie und Gefühl – so auch die Klangkunst, die er gemeinsam mit seinem Partner Alexander Kilian auf die Bühne bringt.

Die begeisterten Zuhörer verstehen das Duo vom ersten Takt an und verfolgen den Abend mit Spannung und Gelassenheit, denn wo hätte man heute besser chillen können als bei der Musik von Café del mundo im Mauerwerk.

Zurück zur Übersicht