Hygienekonzept (Corona)

Hygienekonzept für die Veranstaltungen im Mauerwerk (Saal/Bühne)
(Stand: 19.10.2020)

Das Konzept wurde für alle öffentlichen Veranstaltungen im Mauerwerk erstellt, die im Saal stattfinden und mit Publikum durchgeführt werden.

1. Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind oder sie selbst Symptome eines Atemweginfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, wird der Zutritt zum Gelände untersagt. Ein negativer Test auf SARS-CoV-2 wird anerkannt.

2. Im Eingangsbereich werden alle Besucher, durch Aushang von allen relevanten Hygiene- und Abstandsregeln, auf die geltenden Verhaltensregeln hingewiesen.

3. Für alle Veranstaltungen wird eine maximale Personenzahl von 99 Teilnehmern festgelegt. Es ergibt sich aber im Alltag in der Regel ein Maximal-Kontingent von ca. 67 Plätzen.

4. Nach den momentan geltenden Verordnungen und Abstandsregelungen werden maximal 67 Personen (in der Regel zwischen 40-50 Personen) im Saal platziert. Diese werden, innerhalb der Bestuhlungs-Blöcke, in Gruppen von maximal 10 Personen, ohne Abstand platziert. Zwischen jeder Buchung lassen wir aber einen Stuhl frei. Wenn Zuschauer einen Platz mit Abstand einnehmen wollen wird Ihnen das ermöglicht, also 1,50m nach allen Seiten. Alle Tickets aus einer Buchung werden immer gemeinsam ohne Abstand platziert. Zwischen den Blöcken ist immer ein Abstand von 1,50m nach allen Seiten eingeplant. Um dies transparent zu kommunizieren werden auch schon im Vorverkauf die Tickets in 2 Kategorien aufgeteilt. Es gibt eine Kategorie „mit Abstand“ und eine Kategorie „ohne Abstand“.

5. Die Besucher werden durch die Mitarbeiter des Veranstalters im Wartebereich abgeholt und platziert. So wird gewährleistet, dass der Mindestabstand nicht unterschritten wird.

6. Soweit notwendig wird ein weiterer Wartebereich im Hof geschaffen. Dadurch wird eine zu enge Situation vor dem Einlass und in der Pause gewährleistet.
Zusätzlich muss im gesamten Gebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) getragen werden. Seit 19.10.2020 auch während der Veranstaltung.

7. Körperkontakt, wie Händeschütteln und Umarmungen, sind zu vermeiden.

8. Singen und Tanzen ist nicht erlaubt.

9. Zur Nachverfolgung für das Gesundheitsamt oder die Polizeibehörde werden Vor- und Nachname, Zeitraum des Besuches und Kontaktdaten der Besucher erfasst und 4 Wochen lang aufbewahrt.

10. Die Räumlichkeiten, in denen sich die Besucher aufhalten, werden regelmäßig manuell gelüftet. Zusätzlich ist ständig die, dem Raumvolumen und Besucheraufkommen angepasste, Klimaanlage in Betrieb, welche nicht nur die Luft umwälzt, sondern diese komplett mit Frischluft austauscht.

11. Alle von Besuchern genutzten Flächen und Gegenstände werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

12. Im Eingangsbereich und auf den Toiletten werden Möglichkeiten zur Handdesinfektion bereitgestellt.

13. Alle Mitarbeiter tragen bei Besucherkontakt Mund-Nasen-Masken, die Techniker dürfen diese während der Veranstaltung, am Technikplatz, absetzen. Bei allen Laufwegen werden MundNasen-Masken getragen.